Seiten

Sonntag, 5. Dezember 2010

Dirty Deeds - Stupid People



MusicVideo for "Stupid People" by Dirty Deeds


...wie geil is das denn bitte ?


mo

Kommentare:

  1. Hmm.. ok, und was soll jetzt bitte geil dran sein?
    Sind low poly papier Figuren mit ein paar effekten.
    Klar es ist schwerer als ein Würfel zu erstellen. Aber dennoch mit ein bisschen Zeit machbar.

    Sorry das ich grad ein wenig pessimistisch kling, aber das ist halt einfach meine Meinung.
    Das soll dich aber nicht davon abhalten weiterhin Sachen zu posten. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach kommen sie Herr Anonym...
    Klar es ist nicht unbediengt schwer...
    Aber die Idee ist gut...Papier 3D Figuren...
    Ich finds gut...Aber mancmal dennoch zu unübersichlich aber dennoch toll =)

    AntwortenLöschen
  3. sehr geil
    ein like mehr..
    mo stell doch mal bitte die verlinkung auf mostyle.tv auf diesen blog.der alte is ja nu auch nich mehr wirklich in betrieb...
    mfg wayneeh

    AntwortenLöschen
  4. als 3D-Nerd kann man darauf abfahren möglichst nahe an der Realität vorbeizurendern, oder das man einen völlig neuen Stil entwickelt hat, oder das man einen bestimmten Stil gekonnt und passend zum Thema einsetzt. Letzteres ist den Jungs absolut gelungen find ich.

    AntwortenLöschen
  5. hi,

    ja ich finde der flm ist so ein typischer fall von: JA, das könnte ich ja auch machen!

    Aber, NEEEE, denn das schwierigste ist, erstmal auf diese Ideen zu kommen, außerdem ist das ganze Setting cool und man bekommt auch gut mit, dad die Actionszenen halt nur in den Köpfen der Kinder spielen, aber es wirkt nicht so aufgesetzt.

    Letztendlich finde ich die handwerkliche Aufkösung halt auch geil =)...die ction-einstellunen rocken.

    ALso, mir gefällts halt =)

    mo

    AntwortenLöschen
  6. bsw. zum weinachts-poll:

    ich finde es ja gemein genuch das die meißten mir nur n schockoweinachstmann gönnen =)...aber wieso will absolut KEINER ein 24 zoll display??? kann mir schon vorstellen, das es leute giebt, für die das 27er zu groß ist ????

    mo

    AntwortenLöschen
  7. ok, ok. Aber nur wenn non-glossy

    AntwortenLöschen
  8. Die Filme die ich konsumiere gibt es eh nicht auf BlueRay. Wosu also ein großen Fernseher kaufen. Um mit Batman Beginns anderen Hollywood Gedöns reinzuziehen?

    Du hast da halt 3 mal "Apple Cinema TV Gedöns" stehen. Natürlich wählt man da den Weihnachtsman.

    Ich komme auch aus der Demoscene... und ich bin verdammt gut in 3D. Aber ich streube mich extrem dagegen Werbung zu machen. Muss ja nicht mal für Autos oder Zigaretten sein. Jede Werbung ist ja im Prinzip scheiße.

    Deswegen finde ich die Aussagen das jeder erstmal "Strokes" macht... weil das überall zu sehen ist "als Weg". Du hast ja auch nur Demoscene Kram gesehene.. und Werbung links liegen gelassen. Als ich mit 3D anfing haben mich Strokes und Fluid und 'aufklappteile' null interessiert. Ich muss das jetzt lernen um Geld zu verdienen. Will aber viel lieber was anderes machen.

    Ich schweife ab. Kampf dem Konsum. So ;-)

    AntwortenLöschen
  9. huch,

    ich hab bischen Probleme, Deine generelle Aussage zu verstehen? Also ich mein Inhaltlich, Ich versteh gerade den hinteren Teil nicht?

    Aber was ich verstehe, beantworte ich mal.

    -OK n 3D TV ist natürlich Krimskrams....aber auch garnicht so uninteressant, da ich auch gerne n bischen Stereo-Filme testen würde und so hätte amn gleich ein Testgerät bei der hand.

    - Apple Display 24 & 27 Zoll sind halt Monitore, viele Leute schließen soetwas an den Computer an um z.B. ihr 3D Software "sehen" zu können =)....Im ernst, ich hab hier gerade einen 300 EUR Samsung stehen und das geht GARNICHT! Ich bin mir nie sicher, wie die Sachen auf nem richtigen Monitor aussehen...so ein bischen Farbechtheit etc. kann man in unserem Job schon gebrauchen.

    -Mich hatte halt nur interessiert, ob die Leute eher zu 27 oder 24 Zoll tendieren, das man n Monitor braucht, steht ja eh außer Frage. Najaj und da ich am MAC arbeite , bieten sich ja die Aplle Dinger an...außerdem haben sie gute Boxen und ne Kamera integiert.....ganz nett zum Thema: Tutorial aufnehmen...und man hat gleich weniger Gedöhns auf n Tisch.

    - Demoszene vs. Werbung

    Du kommst aus der Demoszene? Na schön...ich seh das folgendermaßen:
    Ich habe meine eigene Demoszene aufgemacht und versuch meine "demos" jetzt aber MTV, Ikea etc. anzudrehen...wenn sie s nehmen, fein, wenn nich auch gut =)... Ich seh das eher als Weiterentwicklung =)

    Mir geht darum coolen Scheiß zu machen, und da sieht es mit 3D in der Industrie- oder Medizienvisualisierung so ein bischen trübe aus, fürchte ich. Und Werbung scheint ja nunmal zu dem(eurem) Gesellschafts- ,Wirtschaftssystem hier zu gehören...Ich überlaß gerne jedem individuell, wie er damit umgeht.

    Die letzten 4 Zeile von Dir verstehe ich halt nicht?

    Aber , wen nDu so digge in 3D bist, ist es doch toll...zeig mal was her...wir lieben hier gute 3D Arbeiten. Allerdinsg würde ich auch davon ausgehen, das für jemand, der fitt in 3D ist Fluids etc. einfach nur Routiene sind...ist halt 3D...

    Ich mach 3D weil ich es liebe 3D zu machen...und finde es toll, davon leben zu können. Aber wer zwingt Dich denn dazu? Was ist da los, giebnst jetzt ne 3D Drückerkolonne? ; )

    best
    mo

    AntwortenLöschen
  10. In der Demoszene gibt es halt Leute die das aus Spaß machen. Kaum eine andere Szene ist so 'abgeschottet' ... im positiven Sinn. Und da passieren echt fantastische Sachen... ganz ohne Kommerziellen Hintergedanken. Bei Techno, Gothik, Skateboard, etc... gibt es immer auch "nur Fans" und somit auch immer Firmen die da mitmischen. In der Demoscene gibt es kaum Fans. man muss eigentlich 'mitmachen' um ein Intro/Demo und die Szene an sich zu verstehen. Vom Gefühl her ist man da jedenfalls ziemlich weit weg was Werbung angeht. Ist das gleiche mit Kunst. Wenn man ein super guter Zeichner ist kann man hoffen als Comicautor berühmt zu werden, oder eben blöde Illustationen machen... Pflanzen die sich um Parfümflakons räkeln.

    Ich kenne jedenfalls viele die damit sehr große Probleme haben. Ich habe auch ab und an Jobs wo die sagen: "Mach was du willst, wir geben dir 2.500 Euro. Es muss 20 Sekunden lang werden und am Ende das Logo". Aber das ist eben die Ausnahme.

    Man kann noch so tollen Kram machen. Am Ende muss man sich eben doch 'Strokes' und anderes Zeug aneignen und dann Jobs an Land ziehen die eigentlich jeder zweite kann wenn er nur genug Greyscalegorilla schaut.

    So fühlt sich jedenfalls für mich. (aber auch andere) gerade die Lage an. Umfeld: Babelsberg, Kassel, Hamburg. Meine Identität will ich aber lieber noch geheim halten. Ich mach ähnlichen Stuff wie du... aber meine Haltung ist halt nicht ganz so entspannt. das ist alles.

    Und zum Monitor. Kauf die einen EIZO. Nicht die ganz teueren für 1.500. Sondern EIZO hat auch Monitor die zwischen 500 und 700 Euro kosten. Eben kein 300 Euro Samsung. Gerade im Schwarzbereich ist so ein Eizo unschlagbar. Man sieht den Unterschied zwischen 99% schwarz und 100% schwarz. Glänzen/Spiegeln die Bildschirme von Apple nicht fürchterlich?

    AntwortenLöschen
  11. Also es ist vieleicht n bischen albern, aber die EIZO dinger sehen immer so klobig aus =)...und haben kein cam und lautsprecher drin =)

    Ich hatte jetzt 5 Jahre so ein älteres Apple Cinema 22 Zoll (glas)display (am PC) und wahr immer sehr zufrieden, da liegt es nahe, bei Apple zu bleiben.

    Ja und Demoszene nist ja gut und schön, ich habe das ja auch ca. 10 Jahre, wegen des Spaßes gemacht (damals noch auf ATARI / AMIGA...und konnte mir viele Jahre nicht vorstellen, das für Geld zu machen.

    Aber mittlerweile finde ich es ganz spaßig, demos für Geld zu machen =)...Ich fühl mich immernoch als ATARI-nerd.

    Außerdem muß man bei Lichte gesehen, schon zugeben, das es in der Demsoszenen n paar Perlen gibt, aber auch sehr viel Mist...deswegen wurde das für mich irgendwann unspannend. Und es bleibt evtl. so unkommerziell, weils halt keine kritische Masse interessiert.

    Und strokes hab ich zum ersten und letzten mal 2008 gemacht, damit wahr das thema für mich durch. Von mir bekommt keiner mehr Strokes.

    Ich mach den Job ja nun auch schon n paar Jahre und hab rausgefunden, das mir die Arbeite vorzüglich von der Hand geht, wenn ich etwas mache, das mich selbst interessiert. ( am besten, geht das nat. , wenn ich max. entscheiden darf, was geamcht wird)

    In der Umkehrkonsequenz, lehne ich also Jobs ab, die ich unspannend finde, voila. Und mir ist dabei sehr wohl bewußt, das einen die Leute dann halt evtl. nicht mehr fragen...is halt so.

    Ich hab dabei auf jeden Fall das Gefühl, meinen Ansprüchen treu zu sein.
    Die MTV EMA 09 Sachen z.b. hätte ich auch , wenn ich da den Pitch nicht gewonnen hätte realisiert, weil ich einfach voll drauf abgefahren bin.
    Das sie es zufällig auch geil fanden, wahr halt lustig. Aber wegen des Geldes arbeitet ja wohl keiner für MTV (also wegen den "Mengen" an Geld , die die für soetwas raushauen).

    Ich sehe es so, dank MTV, sehen meinen Scheiß dann nicht 300 PC-Freaks weltweit, sondern 30 Millionen Menschen vor ihren Glotzen....Und darunter sind dann auch noch genügend, die in meiner ARbeite, das endecken, das ich zeigen wollte.
    Ich hab in dem Hauptfilm, sogar den Namen meiner ATARI-Crew reingeschrieben =)))... Für mich wahr das nur n (MTV sponsored) Demo =)

    Ich bin mir nicht sicher, ob es mein Weg währe...total fancy Demos zu machen, aber dafür dann im"richtigen Leben" jedes Jahr ein 08/15-RTL-Wintersportspiel zu schrauben um die Brötchen zu verdiehnen...u know?

    best
    mo

    AntwortenLöschen
  12. Stimme dir zu. Auch was die 'häßlichkeit' von Demos angeht. Bin so über die Szene an ner Kunstschule gelandet. Und das kollidiert auch schon extremst. Deswegen auch eher mein Vergleich mit guten Zeichenkünstler oder so. Die aber eben nicht zu Pixar wollen... obwohl sie mit ein wenig mehr 'Aufwand' genau dahin könnten... aber die sich eben aus 'moralischen' Gründen dagegen streuben. Und das gibt es beim klassischen Film genauso. Oder bei 3D.

    Wie gesagt... so was wie MTV ist auf jeden fall cool. Selbst wenn es für ein Auto wäre... man es aber so gestalten kann wie man möchte.... nicht nur seine Skills verkauft, sondern auch die Idee. Solche Jobs gibt es leider viel zu wenig. Von 100 kreativen Leuten werden 80 in irgendeine Maschinerie gepresst. Ist natürlich alles subjektiv und ich umgeben mich natürlich auch mehr mit Leuten die auf der Berlinale das "Panorama" Programm anschauen... als Wettberwerbsfilme.

    Die RTL Winterspiel Typen kenne ich. Und gerade die sind ja einer der besten Groups. (Künstlerisch gesehen ist das noch mal was anderes) ... und die müssen eben RTL Spiele programmieren.

    Eigene Projekte sind halt meistens Kunst, und das was verlangt wird ist angewandt. Für mich sind das zwei Welten die kaum zusammen gebracht werden können. Nur ganz selten wenn man alle Freiheiten hat. Und oft gibt es dann auch richtig gut Geld dafür. Und der Aufwand hält sich in Grenzen. Aber regelmäßige Jobs sind dann meisten total banal... aber extrem anstrengend weil man sich nach einem Kunden richtet... und man verdient weniger, ist austauschbarer, usw.

    Ich fände es schöner wenn so jemand wie du nie nie nie Autos rumfahren lassen müsstest... oder White Rooms basteln müsstest., oder oder oder. Aber du hast ja noch Spaß daran. Obwohl du ja auch schon gelangweilt schaust wenn irgendwas bunt flimmert... total aufwendig ist.. aber es ist halt blöder Werbekram. (Sieht man ja in deinen Videos) Und als Künstler hat man den Anspruch was zu erzählen, was mitzuteilen. Und sich nicht auf 30 Sekunden zu beschränken. Ich sehe viel mehr die Gegensätze als Gemeinsamkeiten. Auch wenn den ersten Blick es sehr ähnlich aussieht.

    Ich glaube das ist halt einfach eine Frage der Persönlichkeit. Da gibt es kein richtig oder falsch.

    AntwortenLöschen
  13. Moin!

    den Film find ich ganz nett, aber nicht überragend. So Anime 3D Kämpfe haben wir schon besser gesehen. ich denk da an Sig Jones oder das grandiose Kap10 Kurt Music Video.
    Auch dieser Bastelstyle is doch nun echt durch.
    Und die Idee kopiert die ersten 5min von Toystory 3 1:1 ;)

    Aber dennoch weiß die Inszenierung zu gefallen, die Action und die Verbindung aus Live Action gefällt.
    Immerhin hats einer verstanden, dass Musik videos keine 3 min lang sein müssen! So lang schaut doch heute keiner mehr einen Clip im Netz an, auch weil, auf Grund von Songstrukturen, sich schnell viel wiederholt und langweilt. Punkte also dafür!

    Zum Weihnachtsgeschenk: Kauf dirn Eizo in 16:10! Apple hat doch nun echt jeder.

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. oooh - ein uuuunendlicher Boden Rig - also langsam geht mir das primaten Zeugs echt auf den Sack!

    AntwortenLöschen